Quotes from a co-ed “Raufball” practice...

Submitted by c.g. on Wed, 06/19/2019 - 18:03
Quotes from a co-ed “Raufball” practice, a sport related to water polo, only with less rules and more physical contact, developed by German beach guards to stay fit. (engl/ger)

“As a woman, I feel less sexualized and as equal…”
“When only heads poke out of the water, they are just heads and what belongs to them is just any body. A body that can swim, and that can tussle and that can be strong. It’s not a men’s or a woman’s body, but a body that just moves. It doesn’t matter how it moves, because nobody sees it, since it’s it’s underwater”.
„Manchmal habe ich das Gefühl, dass alles (bis auf ein paar Ausnahmen natürlich) was sonst so und auch vorher beim normalen Schwimmtraining an „Sexualisiertheit“ in der Luft liegt da raus ist. Irgendwie, dass bei dem Spiel und auch schon beim Einspielen und Begrüßen alle gleich sind...irgendwie ganz seltsam, ungewohnt. Und spätestens dann wenn man nur noch die Köpfe von den anderen aus dem Wasser gucken sieht, dann sind das halt irgendwie nur noch Köpfe und was da dranhängt ist halt nur noch irgendein Körper. Der Körper kann schwimmen und der Körper kann raufen und stark sein. Aber es ist nicht ein Männer- oder ein Frauenkörper, sondern es ist einfach ein Körper, der sich bewegt. Und es ist auch nicht unangenehm wie er sich bewegt, weil man ja nicht sieht, was da unter Wasser ist. Ich glaub das sieht bei mir ganz oft ganz unkoordiniert aus, aber es funktioniert ja gut. Bei den anderen ist das bestimmt genauso.“

“Sometimes, I am not sure if gender doesn’t matter or if just adapt to what happens there and start to behave like a ‘bad boy’”.
„Ich bin mir dann manchmal auch gar nicht so sicher, ob es gerade wirklich egal ist, ob ich Frau oder Mann oder irgendwas anderes bin. Oder ob ich mich nicht einfach anpasse, an das was da so passiert, ob ich nicht irgendwie auch einfach anfange rumzumackern, laut zu sein, mich breit zu machen. So wie das die Jungs halt eh machen.“